Studieren Sie Masterstudiengänge in Kanada

Masterstudiengänge in Kanada 2019

Studieren in Kanada

Universitätsausbildung in Kanada

Es sind die kanadischen Provinzen Ontario, Newfoundland und Labrador, Alberta, Manitoba, Nova Scotia, Quebec, British Columbia, Saskatchewan, New Brunswick und Prince Edward Island, die verfassungsrechtlich für die Hochschulbildung zuständig sind.

Obwohl sich die einzelnen Provinzen geringfügig in der Art unterscheiden, wie sie ihre Hochschulsysteme verwalten, bleiben einige Ähnlichkeiten, die den Studierenden, die planen in Kanada zu studieren, dabei helfen können, eine Vorstellung davon zu bekommen, was von dem Bildungssystem des Landes erwartet werden kann. Zum Beispiel vergeben alle Universitäten und Hochschulen Bachelor-, Master- und PhD-Abschlüsse, während berufliche oder technische Hochschulen Zertifikate oder Diplome verleihen. Zu den kanadischen Hochschulen gehören auch die Community Colleges, die zweijährige Associate Degrees anbieten, Hochschulen für angewandte Kunst und Technologie, Provinz-Institute und private Berufsschulen. Wenn ein Studierender daran interessiert ist, sich in einer bestimmten Hochschule oder Universitäteinzuschreiben, sollte er oder sie die Website der jeweiligen Provinz besuchen, um mehr über deren einzigartiges Schulsystem zu erfahren.

 

Beliebte Universitäten in Kanada

Die University of Toronto belegt durchgängig einen hohen Rang auf der Liste der besten nordamerikanischen Universitäten. Da sie den Studierenden den Zugang zu mehr akademischen Kursen als jede andere kanadische Universität bietet, sowie die Chance, in anerkannten Forschungslaboratorien zu arbeiten, wird die UT als eine der Spitzenuniversitäten Kanadas angesehen.

Zu den anderen aufstrebenden kanadischen Universitäten zählen die University of British Columbia, wo mehr als 50.000 Studierende in den Genuß von Konzertsälen, Museen und einer Vielzahl von Musik- und Sportangeboten kommen; und die University of Alberta, eine weltweit angesehene und forschungsintensive Universität, die für ihren ausführlichen Lehrplan bekannt und die hohen Lernstandards bekannt ist.

 

Studiengebühren

Die durchschnittlichen Studiengebühren für kanadische Bürger oder dauerhaft Ansässige, die einen Bachelorabschluss in ihrem Land machen möchten, betragen etwa $5000 CAD pro Jahr ($5000 US-Dollar oder 3700 Euro). Studierende, die sich dafür entscheiden, einen Mastersbschluss in Kanada zu absolvieren, müssen damit rechnen, dass sie etwa $1000 CAD (740 Euro) jährlich mehr zahlen müssen als im Bachelorstudium.

Internationale Schüler sind verpflichtet, höhere Gebühren als kanadische Einwohner zu zahlen - in der Tat fast dreimal so viel. Wenn Sie ein internationaler Studierender sind, sollten Sie damit rechnen $14.000 (€ 10.400) pro Jahr in Bachelorstudiengängen und einen noch höheren Betrag für Masterstudiengänge zu zahlen. Dennoch gibt es auch Vereinbarungen zwischen bestimmten Ländern und Provinzen, die die Studiengebühren mindern können (zwischen frankreich und Quebec zum Beispiel). Es wurde festgestellt, dass ausländische Studierende, die Universitäten in Saskatchewan und Quebec besuchen, die höchsten Studiengebühren zahlen, während internationale Studierende an Universitäten in Manitoba und Neufundland die niedrigsten Studiengebühren bezahlen.

 

Die Berechtigung für Studierendenvisa

Um die Berechtigung für ein kanadisches Studierendenvisum zu erhalten, müssen die Studierenden nachweisen, dass sie von einem College oder einer Universität in Kanada angenommen wurden, außerdem müssen sie nachweisen, dass sie ihren Lebensunterhalt selbst finanzieren und Studiengebühren zahlen können und sie müssen ein sauberes polizeiliches Führungszeugnis vorweisen. studierende können in einigen Fällen aufgefordert werden, sich einer ärztlichen Untersuchung zu unterziehen, bevor sie ein Studierendenvisum ausgestellt bekommen.

 

Warum in Kanada studieren?

Kanada hat nicht nur eine der großartigsten Landschaften auf der Welt, sondern ist auch weltweit für sein Hochschulszstem bekannt. Obwohl es für internationale Studierende teuer werden kann, Hochschulen oder Universitäten in Kanada zu besuchen, genießt dieses Land auch ein sehr hohes Ansehen in Bezug auf die Qualität der Bildung. Darüber hinaus bietet Kanada sowohl eine friedliche, sichere und vielfältige Umgebung als auch hervorragende Arbeitsbedingungen und eine angenehme Lernatmosphäre. Kanada, das Land des Multikulturalismus, wird die Heimat für Studierende sein, die eine einzigartige Erfahrung mitten in einigen der besten Universitäten und Hochschulen der Welt erleben wollen.

Über Kanada

An der nördlichen Grenze der Vereinigten Staaten gelegen, stellt Kanada das zweitgrößte Land der Welt in Bezug auf die Gesamtfläche dar. Kanada erstreckt sich vom Pazifik bis zum Atlantik und hat aufgrund seiner Fülle an natürlichen Ressourcen, wie Öl, Mineralien, Fischerei- und Forstwirtschaft eine der größten Volkswirtschaften aufzuweisen. Es wird als eine konstitutionelle Monarchie und parlamentarische Demokratie betrachtet, mit einem Premierminister und Queen Elizabeth als Staatsoberhaupt. Kanada steht weltweit an hoher Stelle, wenn es um menschliche Entwicklung, Bürgerrechte, Bildung, Gewerbefreiheit und Lebensqualität geht. Darüber hinaus ist es ein Mitglied der Vereinten Nationen, NAFTA, G8, NATO, WTO, APEC und des Commonwealth of Nations.

Da Kanada über große Gebiete mit stark bewaldetem Land verfügt, hat es eine Bevölkerungsdichte von etwa drei Personen pro acht Quadrat-Meilen (1 km²). Diese Demographie ist eine der niedrigsten in der Welt, vergleichbar mit Teilen der Nord- und Südpolregionen, Russland und dem Amazonas-Dschungel. alternativ dazu umfassen das südliche Quebec und das südliche Ontario die am dichtesten besiedelten Regionen Kanadas, entlang des St. Lawrence River und der Great Lakes.

Die Föderation von Kanada umfasst drei Territorien und zehn Provinzen. Die Provinzen sind autonomer als die Territorien in Bezug auf Wohlfahrt, Gesundheitswesen und Bildung, da die Provinzen zusätzlicher Steuereinnahmen von der Regierung erhalten. Allerdings kann die Bundesregierung nationalen Politik, wie das Kanadische Gesundheitsgesetz auch in den Provinzen umsetzen. Obwohl die Provinzen das Recht haben, die Einführung föderaler Gesetzgebung abzulehnen, entscheiden sie sich in der Regel dafür, sie zu akzeptieren.

 

Wesentliche Fakten über Kanada

  • Die Hauptstadt von Kanada ist Ottawa, in der Provinz Ontario.
  • Kanada hat zwei offizielle Sprachen - Englisch und Französisch. Fast 60 Prozent der Kanadier sprechen Englisch, während 20 Prozent Französisch sprechen. Andere Sprachen, die aufgrund der hohen multikulturellen Vielfalt in Kanada gesprochen werden, sind Kantonesisch, Deutsch, Punjab und Italienisch.
  • Das Rechtssystem in Quebec basiert auf einem Bürgerlichen Rechtsszstem, das sich auf das Französische Recht stützt, der Rest von Kanada hält sich an das englische Common Law System.
  • In Kanada gibt es schätzungsweise zwei Millionen Seen, die rund acht Prozent der gesamten Landmasse einnehmen.
  • Das Ahornblatt ist Kanadass nationales Symbol und prangt markant auf der Landesflagge.
  • Kanada bietet seinen Bürgern eine kostenlose medizinische Grundversorgung, die Kosten für eine zahnärztliche Behandlung müssen jedoch von der Person, die solche Dienste in Anspruch nimmt, selbst getragen werden. Verschreibungspflichtige Medikamente sind für Senioren über 65 sowie Empfänger von Sozialhilfe meistens gratis.
  • Die Royal Canadian Mounted Police (umgangssprachlich auch als "Die Mounties" bezeichnet) stellt sowohl eine nationalen als auch föderale Polizei dar, die dafür bekannt ist, die Gebiete Kanadas auf dem Rücken geschmückter Pferde zu patroullieren.

 

Kanadas Klima

Die durchschnittlichen Temperaturen im Sommer und Winter variieren stark von Gebiet zu Gebiet. Während in den südlichen Teilen Kanadas ähnliche Wetterbedingungen herrschen, wie in den USA, haben die Prairie und die inneren Provinzen kontinentale Klimabedingungen wo die Tagestemperaturen im Winter sich im Durchschnitt im Bereich von 5° Fahrenheit bis -30°F (-15 bis -30 Celsius ) bewegen. Alle Regionen Kanadas sind anfällig für große Mengen von Schnee und Regen. Montreal, Quebec und Ottawa weisen durchschnittliche Sommertemperaturen von 78°F (25° Celsius) und durchschnittliche Wintertemperaturen von 20°Fahrenheit (-6 Grad Celsius) auf.

 

Kanadische Währung

Die Währung von Kanada ist der kanadische Dollar, der durch die Symbole $ oder C$ oder den Code CAD angezeigt wird. Wie der amerikanische Dollar ist der kanadische Dollar in 100 Cent unterteilt. Kanada produziert auch Münzen, die mit den Werten 5 ¢, 10 ¢, 25 ¢, 50 ¢, 1$, und 2$ geprägt sind , obwohl die 1- und 50-Cent-Münzen selten im Umlauf sind. Geldscheine gibt es mit 5, 10, 20, 50 und 100 CAD.

 

Religion in Kanada

Fast die Hälfte aller Kanadier betrachten sich selbst als Katholiken, gefolgt von Islam und Hinduismus. Laut einer aktuellen Volkszählung sind fast 24 Prozent der kanadischen Bürger keiner religiösen Gruppe angehörig und bezeichnen sich lieber als Atheisten oder Agnostiker.

Universitäten in Kanada

Universitäten in Kanada

Fakten über Kanada