Master Energie- und Gebäudesysteme

Hochschule Biberach University Of Applied Science

Programmbeschreibung

Master Energie- und Gebäudesysteme

Hochschule Biberach University Of Applied Science

Master Energie- und Gebäudesysteme

Bis 15. Januar 2017 bewerben!

HBC_Energie

61 weitere Studienplätze: Hochschule Biberach baut Masterprogramme in den Themenfeldern Energie und Biotechnologie aus

Der Masterstudiengang Energie- und Gebäudesysteme (EGS) beschäftigt sich mit den in den letzten Jahren stark zunehmenden ökologischen, energetischen und klimatischen Anforderungen für Planung, Bau und Betrieb von Gebäuden und energietechnischen Anlagen. Beispiele hierfür sind ganzheitliche Systembetrachtungen in Planung und Gebäudebetrieb sowie Bearbeitung von Gewerke übergreifenden Qualitätsfragen. Gebäudetechnische Beispiele sind die Gewerke übergreifende Vernetzung durch Gebäudeautomation, die Evolution von Fassaden vom passiven zum aktiven Bauelement, optimierte Betriebsführungskonzepte, usw. Energietechnische Beispiele sind z.B. die Entwicklung von quartiersbezogenen Energiekonzepten oder die Planung und Umsetzung von Energiemanagement-Systemen.

Das Masterstudium bereitet auf eine qualifizierte Berufstätigkeit als Ingenieur im konzeptionellen Bereich im breiten Themenfeld der Energie- und Gebäudetechnik vor.

Eckdaten

Die Regelstudienzeit beträgt einschließlich der Masterarbeit 3 Semester.
Es handelt sich um ein Vollzeitstudium.
für das abgeschlossene Masterstudium erhält man 90 Leistungspunkte.
Nach erfolgreichem bestehen aller Prüfungsleistungen im Masterstudiengang Energie- und Gebäudesysteme erhält man den Akademischen Grad

Studieninhalte

Pflichtfächer:

  • Seminar Energie- und Gebäudesysteme
  • Ingenieurmathematik
  • Unternehmensführung
  • Modellbildung und Systemtheorie
  • Modul aus anderen Studiengängen

Wahlfächer:

Management und Prozesse

  • Kosten- und Prozssoptimierung
  • Qualitätsmanagement
  • Facility Management

Energie- und Gebäudetechnik

  • Kältetechnik
  • Daten- und Informationstechnik
  • Strömungssimulation
  • Automatisierungstechnik
  • Hydraulik

Gebäudesysteme

  • Integrale Planung und Gebäudebetrieb
  • Klimagerechtes Bauen & Bauphysik
  • Lüftungs- und Klimatechnische Systeme
  • Lichtplanung
  • Elektrische Systeme

Energiesysteme

  • Geothermische Systeme
  • Regenerative und dezentrale Energiesysteme
  • Smart Grid und Smart Buildings
  • Elektrisch-/ Thermische Energiesysteme
  • Thermodynamische Systeme

Bewerbung - Zulassung - Infomaterial

Zulassungsvoraussetzungen

Die Zulassungsvoraussetzung für den Masterstudiengang EGS ist ein Hochschulabschluss in einem Ingenieurstudiengang oder in einem anderen vergleichbaren naturwissenschaftlich-technischen Studiengang. Das Prüfungsergebnis muss überdurchschnittlich sein. Die verfügbaren Studienplätze werden nach dem Ergebnis eines hochschuleigenen Auswahlverfahrens vergeben. U.a. wird hierbei die Eignung und Motivation des Bewerbers in einem persönlichen Gespräch geprüft und bewertet.

Um unterschiedliche Eingangsvoraussetzungen (z.B. Studierende mit Bachelor-Abschluss von lediglich 6 Semester bzw.

180 CP oder Studierende mit fachlich weiter wegliegenden Bachelor-Abschlüssen) ausgleichen zu können, siehe auch Abbildung unten, werden zu Beginn des Studiums in persönlichen Beratungsgesprächen individuelle Regelungen mit den Studierenden vereinbart, die für einen bestmöglichen Studienverlauf sorgen sollen.
Studierende die noch 30 Leistungspunkte nachholen müssen können diese aus den Bachelorstudiengängen der Hochschule Biberach erwerben, vorzugsweise aus den Bachelor Studiengängen G und E, bzw. in Zukunft aus dem neuen Bachelor Studiengang Energie- Ingenieurwesen mit den beiden Vertiefungsrichtungen G und E.

Sie können Ihr Studium zum Sommersemester oder zum Wintersemester beginnen

zugang

Bewerbungsfristen

Sommersemester: bis zum 15 Januar
Wintersemester: bis zum 15. Juli

Berufsfelder/ -chancen

Vermittelt werden Kenntnisse, die für Personen wertvoll sind, die in leitenden Positionen in der Planung, der Ausführung und der Bewirtschaftung von Gebäuden sowie für Hersteller gebäudetechnischer oder energietechnischer Systeme, Anlagen und Komponenten tätig sein wollen. Besonderer Wert wird auf den Erwerb wissenschaftlicher Methoden und Kompetenzen gelegt, die u.a. auch für eine weitergehende wissenschaftliche Tätigkeit in der Forschung und Entwicklung (FuE) bei Unternehmen oder Instituten benötigt werden.

Das Studium ist wissenschaftlich und projektorientiert in enger Zusammenarbeit mit dem Institut für Gebäude- und Energiesysteme (IGE) der Hochschule Biberach angelegt..

Typische Tätigkeiten im späteren Berufsleben können sein:

  • Entwicklung und Validierung von Gebäude- und Energiekonzepten mit modernen Simulationswerkzeugen
  • Konzeption von Energiemanagement- und Facility Management-Lösungen
  • Entwicklung von energieeffizienten Komponenten und Systemen für gebäude- und energietechnische Anwendungen
  • Entwicklung, Planung, Umsetzung und Betrieb von dezentralen und erneuerbaren Energiesystemen
  • Beratungsleistungen im Bereich Integrales Planen, Bauen und Betreiben von Gebäuden und energietechnischen Anlagen
  • Wissenschaftlicher Mitarbeiter/-in an Instituten und Hochschulen (u.a. mit Promotionsvorhaben)
  • Selbstständige Tätigkeit als planender und beratender Ingenieur/-in

Der erfolgreiche Studienabschluss eröffnet also vielfältige berufliche Perspektiven Die Master- Absolventen unseres Studiengangs sind am Markt sehr gefragt. Eine Umfrage unter den Absolventen der vergangenen Semester ergab, dass über 90 % innerhalb kurzer Zeit einen Arbeitsplatz gefunden haben.

Diese Universität bietet Studiengänge in den folgenden Sprachen an
  • Deutsch


Zuletzt aktualisiert am January 1, 2017
Dauer & Preise
This course is campusbasiert
Start Date
Beginn
Okt., 2017
Duration
Dauer
3 semester
Vollzeit
Information
Deadline
Beginn Okt., 2017
Ort
Deutschland Biberach, Baden-Württemberg
Anmeldefrist Infos beantragen
Ende Infos beantragen
Dauer 3 semester
Preis Infos beantragen