Überblick

Die Bewältigung aktueller Governance- und Regierungsfragen erfordert ein tieferes Verständnis der aktuellen politischen und Governance-Herausforderungen in verschiedenen Teilen der Welt. Dieses Masterstudium deckt zwei große Weltregionen ab, die Europäische Union und Ostasien. Die Studierenden lernen zu analysieren, wie sich diese Regionen an häufig störende und transformative wirtschaftliche und politische Veränderungen anpassen. Die Erfahrungen mit der europäischen Integration, die Entscheidungsfindung der EU und die wichtigsten EU-Politiken werden analysiert und mit Einrichtungen der regionalen Zusammenarbeit in Ost- und Südostasien sowie mit ostasiatischen Ansätzen in wichtigen Politikbereichen wie Wirtschafts- und Sicherheitsfragen verglichen. Darüber hinaus werden aktuelle Fragen der globalen Governance und die Rolle der Europäischen Union und Chinas bei der globalen Governance von Studierenden analysiert.

Dieser Masterstudiengang führt die Studierenden in verschiedene theoretische Perspektiven ein, hauptsächlich aus der Politikwissenschaft, und vermittelt ihnen ausgeprägte analytische Fähigkeiten. Diese sollen durch Entscheidungssimulationen und politikorientierte Fallstudien zur Bewältigung realer Probleme herangezogen werden. Neben politikwissenschaftlichen Ansätzen erwerben die Studierenden ein Grundverständnis des europäischen Rechts.

Unser Masterstudiengang konzentriert sich stark auf praktische politische Fragen. Die Studierenden machen Exkursionen zu europäischen Institutionen und absolvieren ein Praktikum. Alle diese Funktionen bereiten die Studenten auf Karrieren in den folgenden Bereichen vor: regionale oder nationale Regierungen in Europa oder Ostasien, EU-Institutionen oder EU-nahe stehende Organisationen, Interessengruppen und private Unternehmen oder gemeinnützige Organisationen, die sich mit Themen aus Europa und dem Osten befassen Asiatische Regierungsführung und Politik.

Die Schwerpunkte dieses Programms liegen auf europäischer Politik, Governance und Recht. Diese werden dann mit ostasiatischen - insbesondere chinesischen - Institutionen, Governance-Rahmenbedingungen und Richtlinien verglichen. Ein besonderer Schwerpunkt liegt auf vergleichenden und internationalen Fragen und Politiken in den Bereichen politische Ökonomie, Sicherheit und Umwelt.

Kursorganisation

Der Masterstudiengang "European and East Asian Governance" ist ein zweijähriges Vollzeitprogramm mit 10 Modulen.

Im ersten Semester belegen die Studierenden folgende drei Module: "Europäische Politik und Governance", "Ostasiatische Politik und Governance" und "Forschungstechniken und -methoden".

Im zweiten und dritten Semester belegen die Studierenden folgende Module: "Europäische / Ostasiatische Politische Ökonomie", "Global Governance", "Europa und Ostasien in der Global Governance", "Europäisches Recht", "Europäische Entscheidungsfindung: Eurosim" und "European Public Policies".

Ein optionales Praktikumsmodul kann eines der Module im dritten Semester ersetzen.

Im vierten Semester schließen die Studierenden das Studium mit ihren Masterarbeiten ab.

Arten der Bewertung

Schriftliche und mündliche Prüfungen, Seminarvorträge, schriftliche Arbeiten

Studierende, die erfolgreich an den Modulen teilgenommen haben, erhalten 10 ECTS pro Modul.

Für die Masterarbeit erhalten die Studierenden 30 ECTS.

Der Master-Abschluss wird auf der Grundlage der in den Modulen erworbenen Leistungspunkte und des Ergebnisses der Master-Arbeit vergeben.

Ein Diplomzusatz wird ausgestellt

Ja

Internationale Elemente

  • Internationale Gastdozenten
  • Studienreisen
  • Die Kurse werden mit ausländischen Partnern durchgeführt
  • Internationale Vergleiche und thematischer Bezug zum internationalen Kontext
  • Inhaltsbezogener regionaler Fokus
  • Training in interkulturellen Fähigkeiten

Integrierte Praktika

Die Studierenden können sich für ein Praktikum während des Programms entscheiden. Das optionale Praktikumsmodul kann eines der Module im dritten Semester ersetzen.

Studiengebühren pro Semester in EUR

Keiner

Semesterbeitrag

Trier University erhebt keine Studiengebühren. Studierende müssen lediglich einen Semesterbeitrag von rd. 270 EUR für das erste Semester und 255 EUR für das zweite bis vierte Semester. Dies beinhaltet ein Semesterticket für die öffentlichen Verkehrsmittel in Trier und der Region Trier. Diese Gebühr ist ein Beitrag, der dem Studierendenwerk Trier und dem Studentenwerk zugute kommt. Außerdem können die Studenten in den Mensen der Universität Mahlzeiten zu ermäßigten Preisen kaufen.

Lebenshaltungskosten

Studierende sollten mit Kosten von rd. 750-850 EUR pro Monat. Beispielsweise variieren die monatlichen Wohnkosten zwischen ca. 240-280 EUR (einfacher Schlafsaal) und 350-500 EUR (Einzelapartment auf dem privaten Markt). Eine Mahlzeit in der Mensa kostet ca. 3-5 EUR

Akademische Zulassungsvoraussetzungen

Bachelor-Abschluss (oder gleichwertiger Abschluss) in Politik- oder Sozialwissenschaften (mit mindestens 60 Credits in Politikwissenschaft) mit einer Note von mindestens 2,7 (deutsches Notensystem)

Sprachanforderungen

Bewerber müssen ihre Englischkenntnisse nachweisen, indem sie eines der folgenden Kriterien erfüllen (Tests sollten innerhalb der letzten drei Jahre durchgeführt worden sein.):

  • TOEFL (TOEFL-Code: 9208): Internetbasiert: mindestens 80 Punkte, computerbasiert: mindestens 215 Punkte, papierbasiert: mindestens 550 Punkte
  • Cambridge Certificate in fortgeschrittenem Englisch
  • IELTS mit mindestens 6,0 Punkten
  • Abschlusszeugnis eines englischsprachigen BA-Studiengangs (oder eines gleichwertigen Studiengangs) in einem englisch- oder deutschsprachigen Land

Der Nachweis des Folgenden wird als einer der oben genannten Prüfungen gleichwertig angesehen:

  • Muttersprachler
  • Zwei Jahre Vollzeitstudium in einem Studiengang, der in den letzten zwei Jahren vollständig auf Englisch unterrichtet wurde
  • Mindestens sechs Schuljahre Englisch im Sekundarbereich und mindestens fünf Punkte Englisch im Abitur (nur Deutschland)

Bewerbungsschluss

Internationale Bewerber (Nicht-EU-Bürger):

31. Mai 2019 für das Wintersemester 2019/20

EU-Bürger:

15. Juli 2019 für das Wintersemester 2019/20

Deutsche Staatsbürger und Antragsteller mit einem deutschen Abitur (Bildungsinländer):

15. September 2019 für das Wintersemester 2019/20

Studiengang in:
  • Englisch

Siehe 1 weitere Kurse von Trier University »

Zuletzt aktualisiert am Mai 21, 2019
Dieser Kurs ist campusbasiert
Startdatum
Duration
4 semester
Vollzeit
Preis
270 EUR
Trier University erhebt keine Studiengebühren. Studierende müssen lediglich einen Semesterbeitrag von rd. 270 EUR für das erste Semester und 255 EUR für das zweite bis vierte Semester.
Fristablauf
Nach Standort
Nach Datum
Startdatum
Enddatum
Dez. 2021
Anmeldefrist
Location
Anmeldefrist
Enddatum
Dez. 2021