BTK Hochschule für Gestaltung

Einführung

Die BTK Hochschule für Gestaltung ist eine staatlich anerkannte, private Hochschule für Gestaltung in Berlin. Das auf sieben Semester angelegte Studium schließt mit einem Bachelor of Arts (B.A.) ab und qualifiziert für zukunftsweisende Tätigkeiten innerhalb der Medienwirtschaft.

Mitten in Berlin – sprichwörtlich

Der Campus der BTK liegt unweit vom Potsdamer Platz, mitten im pulsierenden kreativen Zentrum Berlins und unweit namhafter Museen, Kinos, Clubs und Galerien, der Staatsbibliothek und der Berliner Philharmonie.

Ein multidisziplinäres Studium

Die Digitalisierung der Medien hat das Berufsbild des Designers vielfältiger und anspruchsvoller werden lassen. Inhalte für das Fernsehen müssen anders gestaltet werden als für das Internet, den Printbereich oder mobile Medien. Eine Schlüsselkompetenz liegt heute darin, komplexe Inhalte zu strukturieren und auf attraktive Weise erfahrbar zu machen. Dabei gilt es, die Fülle visueller, bildbasierter Ausdrucksmöglichkeiten zur Darstellung dieser Inhalte intelligent und virtuos einzusetzen.

Das Studium an der BTK vermittelt medienübergreifendes Wissen. Studierende lernen, gestalterisch, analytisch und wissenschaftlich zu denken. Kunst, Kultur und Technologie wie auch Medien- und Wahrnehmungstheorien als Anregungen zu neuen Gestaltungs- und Kommunikationsformen spielen eine zentrale Rolle in den Curricula. Dabei werden unsere Studierenden angeregt, ihre Gestaltungskompetenz individuell, transdisziplinär und in engem Kontakt mit der Praxis zu entwickeln, um den künftigen Tätigkeitsfeldern mit kommunikativem Geist, entwickelter Wahrnehmung und Experimentierfreude zu begegnen.

Enger Kontakt zur Praxis

Zu diesem Kontakt gehört der regelmäßige Austausch mit Ansprechpartnern aus Unternehmen in der Wirtschaft wie auch die Einbindung von externen Experten in die Lehre durch fächerübergreifende Vortragsreihen und Veranstaltungen. Der persönliche Umgang mit Studierenden als Beitrag zur Entwicklung gestalterischer Persönlichkeiten charakterisiert die Ausbildung ebenso wie die Einbindung der haupt- und nebenamtlich Lehrenden in die kontinuierliche Weiterentwicklung der bestehenden Studiengänge. Die Professoren und Dozenten sind sämtlich in Praxis und Forschung aktiv tätig und verkörpern eine Schnittstelle zu späteren Arbeitsmöglichkeiten.

Anerkennung von Studienleistungen

Generell strebt die BTK eine Exzellenz der Lehre an, für die der Qualifikationsrahmen für deutsche Hochschulabschlüsse die Grundlage darstellt. Unterrichtet wird nach europäischem ECTS-Standard (ECTS = European Credit Transfer System); Studienleistungen an der BTK werden von jeder anderen europäischen Hochschule anerkannt.

Alle Studiengänge immatrikulieren zum Sommer- und Wintersemester.

Diese Universität bietet Studiengänge in den folgenden Sprachen an
  • Englisch
  • Deutsch

Sehen MA »

Programme

Diese Schule bietet auch:

MA

Master in Design - Mediale Räume

Campusstudium Vollzeit October 2017 Deutschland Berlin Hamburg Iserlohn + 1 mehr

Ab dem Wintersemester 2012/2013 bietet die btk den Masterstudiengang „Master Design/Mediale Räume“ an. Er richtet sich an Interessenten,die bereits ein berufsqualifizierendes [+]

Master of Arts (M.A.) in Design - Mediale RäumeAb dem Wintersemester 2012/2013 bietet die btk den Masterstudiengang „Master Design/Mediale Räume“ an. Er richtet sich an Interessenten,die bereits ein berufsqualifizierendes Hochschulstudium (210 ECTS) in einem gestaltungs- oder medienrelevanten Studiengang abgeschlossen haben*.Der Raum und seine mediale Erfassung und Abbildung sind spätestens seit der Renaissance zentrale Themen künstlerischen und gestalterischen Schaffens. Mit den digitalen Medien eröffnen sich heute eine Unzahl von Möglichkeiten, diesen faszinierenden Themenbereich neu zu erforschen. In einer zunehmend mobiler werdenden Gesellschaft, in der die Begrifflichkeiten von 'Raum' und 'Distanz' neu definiert werden müssen, bewegt sich heute ein ganzer Industriezweig um die Kommunikation und Inszenierung von Information, Marken und Erlebnissen in virtuellen und realen sowie privaten und öffentlichen Räumen.Mit Motion-Tracking Software lassen sich etwa einzelne Räume, Gebäude oder Landschaften mit zusätzlicher Information überlagern oder durch Projektionen digitaler Visuals neu erlebbar machen. 3D-Programme erlauben es, ganz neue Welten mit eigenen Gegenständen und Gesetzmäßigkeiten zu generieren. Digitale Visualisierungstechniken ermöglichen es dem Gestalter, unsichtbare Daten(räume) verständlicher zu machen und stereoskopische 3D-Darstellungen erleben gerade im Kino und in Computerspielen einen neuen Boom.Man spricht von 'erweiterten' 'virtuellen' und 'abstrakten' Räumen, die in Installationen, dem Bühnenbild, der Architektur/Innenarchitektur, in Leitsystemen, der Markenpräsentation oder der Ausstellungs- und Eventgestaltung zum Thema gestalterischer Auseinandersetzung werden.Innerhalb dieses interessanten und hochgradig multidisziplinären Betätigungsfeldes bewegt sich das neue Masterstudium 'Master Design/Mediale Räume' an der btk. Die Konzeption des Studiengangs ist dabei besonders auf Bewerber mit unterschiedlichen gestalterischen Kompetenzen und Hintergründen ausgerichtet – Kommunikationsdesigner und Mediengestalter sind ebenso willkommen wie Architekten, Informatiker, Bühnenbildner, Design... [-]


Kontakt
Standortadresse
Dessauer Str 3-5
Berlin, Berlin Region, D–10963 DE DE
Standortadresse
Museumstr. 39
Hamburg, 22765 DE
Standortadresse
Reiterweg 26b
Iserlohn, Nordrhein-Westfalen, D-58636 DE