Lesen Sie die offizielle Beschreibung

Über IMC

Das International Medical College (IMC®) verfolgt das Ziel, postgraduale internationale Master-Studiengänge und Weiterbildungen in den Bereichen orale Medizin und Medizin als Blended-Learning-Konzepte durchzuführen.

Es wurde als Spin-Off-Einrichtung der Westfälischen Wilhelms-Universität Münster gegründet. Inhaber der Einrichtung ist die MIB GmbH in Münster.

Die postgradualen Studiengänge in der oralen Medizin werden seit 2003 durchgeführt und am 4. Juni 2004 erfolgreich akkreditiert und im August 2009 gemäß der Bologna-Erklärung der vom Akkreditierungsrat Deutschlands zertifizierten Akkreditierungsagentur AQAS akkreditiert.

Seit 2013 bietet der IMC® Master-Studiengänge als Joint Degree-Programm an. Dies bedeutet, dass die renommierten Universitäten Dresden, Saarland, Essen, Leipzig, Szeged und Bangkok unter der Aufsicht des IMC® die theoretischen Inhalte und die Durchführung von Seminaren und Praktika gemeinsam koordiniert und abgestimmt haben. Dabei besteht die erweiterte Kooperation aus Budapest (Ungarn), Bangkok (Thailand), Istanbul (Türkei) und Taiwan, Hongkong und Macao.

Ab dem Studienjahr 2018 ist das IMC®-Masterprogramm der Universität Duisburg-Essen angegliedert. Die IMC® Master Programme sind Teil des Studienprogramms der Universität Duisburg-Essen. Der akademische Grad Master of Science wird in einer feierlichen Zeremonie vom Dekan der Universität Duisburg-Essen und dem wissenschaftlichen Leiter des IMC® nach den Vorschriften des Prüfungsausschusses der Medizinischen Fakultät der Universität Duisburg-Essen verliehen .

Unser Konzept

Moderne Blended-Learning-Konzepte machen Teilzeit-Fortbildungs- und Fortbildungsprogramme für Fortgeschrittene auch für diejenigen zugänglich, die bereits in einer täglichen Klinik oder Praxisroutine tätig sind. Das IMC®-Konzept ist ein speziell konzipierter didaktischer Ansatz, der E-Learning-Module, Live-Online-Vorlesungen und praxisorientierte Übungsblöcke kombiniert.

Diese Trainingsprogramme konzentrieren sich sowohl auf den Transfer neuester Forschungsergebnisse und -ergebnisse als auch auf den Austausch von Wissen der Teilnehmer in ihren relevanten Fachgebieten. Kooperationen zwischen Universitäten und den jeweiligen internationalen Bildungseinrichtungen sowie ein speziell konzipierter Lehrplan und ein integriertes Programm ermöglichen diesen Ansatz.

Ungeachtet aller nationalen, politischen, kulturellen und religiösen Unterschiede können Teilnehmer aus verschiedenen Ländern online fachliche und wissenschaftliche Themen diskutieren.

Diese Entwicklung wird vom Wissenschaftsrat der Bundesregierung gefordert und geschätzt, um Forschung und Lehre in der Zahnmedizin zu unterstützen. (Wissenschaftsrat, 2005)

Lehreinrichtungen

Die MIB GmbH verfügt über mehr als 1.000 m² Trainings- und Lehrräume an ihrem jetzigen Standort, in denen bereits Kurse, Vorlesungen, Seminare und praktische Übungen stattfinden. Durch Kooperationsvereinbarungen mit Universitäten und kooperierenden Kliniken und Instituten können wir klinische Praktika und Workshops durchführen (7 Universitätskliniken, 5 Lehrkrankenhäuser).

Kooperationen

  • DCS - Deutsche Chirurgiestiftung
  • CfC Münster - Kraniofaziales Zentrum Münster
  • Deutsche Gesellschaft für Zahnärztliche Implantologie - DGZI eV / GBOI
  • Zahnärztekammer Westfalen-Lippe
  • Globales Bildungszentrum (GEC), Taiwan
  • Progressives Kieferorthopädie-Programm (POS)
  • Universitätsklinikum Düsseldorf
  • Kliniken Essen-Mitte
  • Universitätsklinikum Dresden
  • Universitätsklinikum des Saarlandes (Campus Homburg)
  • Bürgerklinik Karlsruhe
  • Marienhospital Stuttgart
  • Private Zahnklinik Schloss Schellenstein
  • Semmelweis Universität Budapest, Ungarn
  • Universitätskrankenhaus Szeged (Szegedi Tudományegyetem), Ungarn
Studiengänge in:
Englisch
Deutsch

Diese Schule bietet auch: