Johannes Gutenberg University Mainz (JGU)

Einführung

Lesen Sie die offizielle Beschreibung

Über die Johannes Gutenberg-Universität Mainz

Die Johannes Gutenberg University Mainz (JGU) ist mit rund 31.500 Studierenden aus über 120 Nationen eine der größten und vielfältigsten Universitäten Deutschlands. Die JGU vereint nahezu alle akademischen Disziplinen unter einem Dach mit dem Universitätsklinikum, der Kunstakademie Mainz, der Mainzer Musikschule und der Fakultät für Translationswissenschaften, Sprachwissenschaft und Kulturwissenschaften in Germersheim. In über 150 Instituten und Kliniken lehren und forschen 4.400 Wissenschaftler, von denen 560 Professoren sind. Mit 75 Studienfächern und mehr als 260 Studiengängen bietet die JGU ein außerordentlich breites Studienangebot.

Als einzige deutsche Universität dieser Größe befinden sich nahezu alle Institutionen der JGU auf einem einzigen Campus in der Nähe des Stadtzentrums. Hier befinden sich auch vier Partnerinstitute, die an der außeruniversitären Forschung auf höchstem Niveau beteiligt sind: das Max-Planck-Institut für Chemie (MPI-C), das Max-Planck-Institut für Polymerforschung (MPI-P), das Helmholtz-Institut Mainz (HIM) und das Institut für Molekularbiologie (IMB). Der Campus des Universitätsklinikums ist nur etwa einen Kilometer entfernt und die beiden Institutionen der Mainzer Leibniz-Gemeinschaft - das Institut für Europäische Geschichte (IEG) und das Römisch-Germanische Zentralmuseum (RGZM) - liegen etwas weiter in der Innenstadt. Darüber hinaus forschen viele Unternehmen vor Ort. Mainz ist damit ein einzigartiger dynamischer Forschungsstandort.

109795_pexels-photo-1438072.jpeg

Weltweite Anerkennung als forschungsorientierte Universität

Die JGU genießt als forschungsorientierte Universität weltweite Bedeutung. Seine Hauptforschungsbereiche sind die Teilchen- und Hadronenphysik, die Materialwissenschaften und die translationale Medizin, während die herausragendsten Forschungsleistungen in den Geisteswissenschaften in den Bereichen Amerikanistik und historische Kulturwissenschaften erzielt wurden. Die Erfolge der Exzellenzinitiative von Bund und Ländern haben den akademischen Status der JGU bestätigt. Das Forschungsnetzwerk Precision Physics, Fundamental Interactions und Structure of Matter (PRISMA) wurde 2012 als Exzellenzcluster ausgezeichnet und die Finanzierung der Graduate School of Excellence in Mainz (MAINZ) wurde ausgebaut. Darüber hinaus zeigen hervorragende Platzierungen in nationalen und internationalen Rankings sowie zahlreiche weitere Auszeichnungen und Auszeichnungen, wie erfolgreich Mainzer Forscher und Wissenschaftler sind.

Ein weiteres Merkmal der JGU ist die forschungsorientierte Lehre, die frühzeitig forschungsbasierte Themen in die Lehrpläne einbezieht. Ein ähnlicher Schwerpunkt liegt auf der Förderung und Betreuung junger Forschungstalente. Die JGU betrachtet auch den Wissensaustausch mit der Gesellschaft als eine ihrer Hauptaufgaben. Als offene Universität bietet die JGU der Bevölkerung ein einzigartiges Portfolio von Informationsverbreitungskonzepten an, die weit über die üblichen gängigen akademischen Formate hinausgehen. Die JGU sorgt mit ihrem System der Hochschulverwaltung dafür, dass ihre Mitglieder an der strategischen Planung teilnehmen und herausragende Wissenschaftler einbezogen werden.

Die Johannes Gutenberg-Universität Mainz wurde ursprünglich 1477 gegründet und ist bis heute bestrebt, den Innovationsgeist ihres Namensvetters nachzuahmen. Die Förderung und Einführung neuer Ideen, die Nutzung von Wissen, um das Leben der Menschen zu verbessern und sie zu ermutigen, die vielen Grenzen zu überwinden, denen sie täglich begegnen - das sind die grundlegenden Ziele der Johannes Gutenberg-Universität Mainz.

109796_pexels-photo-1595391.jpeg

Standorte

Mainz

Address
Johannes Gutenberg University Mainz
Saarstr. 21
55122 Mainz, GERMANY

Mainz, Rheinland-Pfalz, Deutschland

Germersheim

Address
Faculty 06 of
Johannes Gutenberg University Mainz
An der Hochschule 2
76726 Germersheim, GERMANY

Germersheim, Rheinland-Pfalz, Deutschland