Julius Maximilians Universität Würzburg

Einführung

Lesen Sie die offizielle Beschreibung

133816_university.jpgFoto mit freundlicher Genehmigung der Julius Maximilians Universität Würzburg

Geschichte

Die 1402 gegründete Julius-Maximilians-Universität Würzburg (JMU) ist eine der deutschsprachigen Universitäten mit einer langen und reichen Tradition. Zahlreiche berühmte Wissenschaftler wie Carl Siebold, Rudolf Virchow und Franz Brentano haben sich hier einen Namen gemacht.

Bisher haben hier 14 Nobelpreisträger geforscht, darunter Wilhelm Conrad Röntgen, der in Würzburg Röntgenstrahlen entdeckte. 1985 erhielt der Physiker Klaus von Klitzing diese Auszeichnung für seine Entdeckung des Quanten-Hall-Effekts. Harald zur Hausen erhielt 2008 den Nobelpreis für Medizin für die Entdeckung, dass Viren Gebärmutterhalskrebs auslösen.

Darüber hinaus haben elf Wissenschaftler der Universität Würzburg einen Leibniz-Preis erhalten - den renommiertesten deutschen Forschungspreis.

Die Julius-Maximilians-Universität wächst ständig: Seit den 1960er Jahren breitet sie sich auf einem Hügel am östlichen Stadtrand namens Hubland aus. Dort ist ein grüner Campus entstanden, der große Teile der Wissenschaft und Geisteswissenschaften zusammenbringt. Hier befinden sich auch die Universitätsbibliothek, die Kantine und die Sportanlagen der Universität. Im Jahr 2011 wurde diese Fläche um weitere 39 Hektar erweitert und bietet viel Platz für neue Institutsräume und Seminarräume.

Ausblick

Neue Studienprogramme und der Zustrom neuer Studierender stimulieren weiterhin das Wachstum. Neue Gebäude für das Rudolf-Virchow-Zentrum für experimentelle Biomedizin und das Universitätsklinikum, ein neuer zentraler Hörsaal und ein Seminargebäude für alle Fakultäten, ein wissenschaftliches Laborgebäude, eine neue Kantine und die Renovierung der Fakultät für Chemie und Pharmazie zeigen, dass die JMU bewegt sich vorwärts.

Fakten und Zahlen

Mehr als 28.000 Studierende, darunter rund 2.300 junge Menschen aus dem Ausland, sind an zehn Fakultäten eingeschrieben. Diese können in vier Hauptbereiche unterteilt werden: Geisteswissenschaften, Recht und Wirtschaft, Biowissenschaften sowie Naturwissenschaften und Technologie. Die Universität und ihr Krankenhaus beschäftigen 10.000 Menschen. Rund 3.000 sind im akademischen Personal, mehr als 400 als Professoren.

Fakultäten und Zentren

Fakultäten

  • Katholische Theologie
  • Recht
  • Medizin
  • Kunst, Geschichte, Philologie, Kultur und Geographie
  • Geisteswissenschaften
  • Biologie
  • Chemie und Pharmazie
  • Mathematik und Informatik
  • Physik und Astronomie
  • Unternehmensführung und Wirtschaft

Zentrale wissenschaftliche Einheiten

  • Botanischer Garten
  • Graduiertenschulen
  • Martin von Wagner Museum
  • Mineralogisches Museum
  • Rudolf Virchow Center
  • Forschungszentrum für Infektionskrankheiten
  • Berufsschule für Bildung
  • Zentrum für Mediendidaktik
  • Psychologische Beratungsstelle für Begabung

Service-Center

  • Universitätsbibliothek
  • Informationstechnologiezentrum
  • Zentrum für Sport und Leibeserziehung
  • Sprachenzentrum

133817_university_springtime.jpgFoto mit freundlicher Genehmigung der Julius Maximilians Universität Würzburg

Studien

Studienmöglichkeiten

Die JMU bietet mehr als 250 Studiengänge an. Das Bachelor- und Masterstudium umfasst folgende Programme:

Kunsterziehung, Kunstgeschichte, Luft- und Raumfahrtinformationstechnologie, Biochemie, Biologie, Biomedizin, Betriebswirtschaftslehre, Wirtschaftsinformatik, Wirtschaftsmathematik, Katholische Theologie, Chemie, Klassische Studien, Computermathematik, Informatik, Kulturlandschaften, Digitale Geisteswissenschaften, Bildung, Anglistik / Amerikanistik, Europäische Ethnologie / Ethnologie, Evangelische Theologie, Lebensmittelchemie, Funktionsmaterialien, Geographie, Germanistik, Geschichte, Human Factors in Computersystemen, Indologie / Südasienkunde, Biowissenschaften, Linguistik, Mathematische Physik, Mathematik, Medien Kommunikation, Modernes China / Chinesische Studien, Museologie, Musikpädagogik, Musikwissenschaft, Nanostrukturtechnologie, Philosophie, Philosophie und Religion, Physik, Politik- und Sozialwissenschaften, Privatrecht, Psychologie, Öffentliches Recht, Romanische Sprachen und Literatur, Russische Sprache und Kultur, Wissenschaft und Technologie, Sonderpädagogik und Sportwissenschaft. Programme in Medizin, Zahnmedizin, Pharmazie, Recht und Lehrerausbildung in fast allen Schultypen gipfeln in der staatlichen Prüfung.

Weiterbildung

Darüber hinaus gibt es Parallel- und Aufbaustudiengänge in Experimenteller Medizin, Europäischem Recht und anderen Studienbereichen. Die Universität bietet auch einige Weiterbildungskurse an, wie z. B. Psychologische Psychotherapie, Einkauf und Beschaffungsmanagement sowie den Executive Master of Business Integration (MBA). Das Zentrum für Weiterbildung koordiniert die Teilzeitausbildungskurse für Fachkräfte, die kontinuierlich erweitert werden.

Promotion und Studium

Als wichtiges Element bei der Förderung junger Talente bietet die JMU in allen Studienbereichen, auch in interdisziplinären Bereichen, Promotionsabschlüsse mit intensiver Nachhilfe und ergänzenden multidisziplinären Kursen an. Zu diesem Zweck wurden die Graduiertenschulen der Universität Würzburg für Doktoranden aller Disziplinen eingerichtet.

Forschung

An der Spitze in Deutschland und der Welt

2018 hat die Julius-Maximilians-Universität Würzburg mit ihrem gemeinsamen Vorschlag für das Exzellenzcluster "Komplexität und Topologie in Quantenmaterialien", das von Physikteams der JMU und der TU Dresden gemeinsam betrieben wird, den Wettbewerb um die innovativsten Forschungskonzepte in Deutschland erfolgreich abgeschlossen.

Die Universität verfügt über zahlreiche Verbundforschungszentren, Graduiertenschulen und Forschungsgruppen, die von der Deutschen Forschungsgemeinschaft (DFG) gefördert werden. Diese hochrangigen Forschungseinrichtungen wurden für Würzburg trotz harter Konkurrenz durch andere Hochschulen gesichert.

Die Julius-Maximilians-Universität gehört zu den erfolgreichsten deutschen Hochschulen. Dies ist auf seine hochkarätigen Wissenschaftler und interdisziplinären Forschungszentren zurückzuführen, die in den Bereichen Medizin, Wissenschaft und Geisteswissenschaften eingerichtet wurden.

Erfolg in Rankings

Akademische Rankings bestätigen weiterhin die führende Position der Universität. Im Gesamtergebnis des Shanghai-Rankings 2018 gehört die JMU zu den 200 besten Universitäten der Welt und zu den 14 besten in Deutschland. In der Biomedizin hat das Shanghai Ranking die JMU in ihrer Kategorie "Biomedical Engineering" unter die 100 führenden Universitäten der Welt gebracht.

Mit dem neuesten Ranking der Times Higher Education World University belegt die Universität Würzburg den 159. Platz weltweit unter den 1.258 weltweit bewerteten Universitäten.

Universitätsklinik

Hervorragende medizinische Versorgung und Spitzenforschung zum Nutzen der Patienten: Das lautet das Motto des Universitätsklinikums. Wissenschaft und Behandlung von Patienten sind hier so eng miteinander verbunden, dass die Patienten immer von den neuesten Standards in der medizinischen Therapie profitieren.

Das Krankenhaus belegte im FOCUS-Ranking den 14. Platz von 1.100 Krankenhäusern in ganz Deutschland. 2017 bietet das Universitätsklinikum eine stationäre Behandlung für rund 62.000 Menschen an und sieht 261.000 ambulante Patienten. Auf dem erweiterten medizinischen Campus wurde 2004 ein neues Zentrum für operative Medizin (ZOM) eröffnet. 2009 folgte das neue Zentrum für Innere Medizin (ZIM). 2017 bezog das Comprehensive Heart Failure Center der Universität Würzburg ein neues Forschungsgebäude in der Nähe des ZIM. Die Vorbereitungen für weitere Neubauten sind im Gange.

Weltoffen und familienfreundlich

Internationale Krawatten

Die Julius-Maximilians-Universität unterhält zahlreiche Partnerschaften mit Universitäten in Afrika, Amerika, Asien, Australien und Europa und stärkt diese Beziehungen kontinuierlich. Darüber hinaus bestehen erhebliche Beziehungen auf der Ebene der Institute und Abteilungen. Die Internationalisierung hat für die JMU höchste Priorität. Den Studierenden werden vielfältige Möglichkeiten geboten, einen Teil ihres Studiums im Ausland zu absolvieren. Im Gegenzug haben junge Menschen von ausländischen Partneruniversitäten die Möglichkeit, in Würzburg zu studieren.

Alumni

Das Alumni-Netzwerk der Universität bringt einen äußerst vielfältigen Personenmix zusammen. Die Mitglieder verfügen über einen großen Erfahrungsschatz, der sowohl Studenten als auch Dozenten zugute kommt.

Ziel der Alumni-Arbeit ist es, diese Erfahrung für die Universität zu behalten und unseren Alumni die Teilnahme am Universitätsleben zu ermöglichen. Alle unsere Alumni sowie alle unsere derzeitigen Mitarbeiter sind eingeladen, sich im Alumni-Portal auf der Homepage der Universität zu registrieren.

Familie und Kinder

Die JMU wurde 2015 erneut als familienfreundliche Universität zertifiziert. Sie arbeitet kontinuierlich daran, das Gleichgewicht zwischen Studium oder Beruf und Familie zu verbessern. Der Familienservice der Universität bietet Beratung und Informationen zu allen Aspekten dieses Themas. Es hilft bei der Organisation von Tagesbetreuungspraktika und Babysittern und organisiert während der Ferien ein ganztägiges Programm für Schulkinder. Es betreibt auch eine Einrichtung, die Kleinkinder kurzfristig versorgt.

Universität und Industrie

Die Universität ist wichtig für die Wirtschaft: als Partner in anwendungsorientierten Forschungsprojekten und insbesondere als Pädagoge der Manager von morgen. Die Universität unterhält enge Beziehungen zwischen Wissenschaft und Industrie, damit die neuesten Technologien schnell und direkt vom Labor in die Geschäftswelt gelangen.

Die Universität schützt Erfindungen und Forschungsergebnisse mit Eigentumsrechten und gewährt Lizenzen. Und es unterstützt seine Wissenschaftler und Wissenschaftler, die ein eigenes Unternehmen gründen wollen.

133818_campus.jpgFoto mit freundlicher Genehmigung der Julius Maximilians Universität Würzburg

Campus

Jung und lebendig

Die Universität und die Stadt Würzburg waren schon immer eng miteinander verbunden. Bei rund 125.000 Einwohnern sorgen die Studierenden der JMU, der Fachhochschule und der Musikhochschule zusammen mit rund 34.000 Menschen dafür, dass Würzburg jung und lebendig bleibt. Würzburg liegt in einem hügeligen Weinbaugebiet, das an den Mittelmeerraum erinnert. Der Main fließt durch die Stadt und verleiht vielen Sehenswürdigkeiten eine romantische Atmosphäre. Nehmen wir zum Beispiel die Alte Hauptbrücke: die beeindruckenden Steinstatuen, die schöne Aussicht auf die Festung und das historische Stadtzentrum - all dies sorgt für ein großartiges Ambiente!

Leben am Fluss

Entlang des Mains mit seinen Promenaden, Wiesen und Biergärten finden viele studentische Aktivitäten statt: Entdecken Sie die Musik und Kultur unseres benachbarten Kontinents auf den Mainwiesen während des größten Afrikafestivals Europas, spazieren Sie barfuß im Sand am Stadtstrand oder Genießen Sie Konzerte und Theateraufführungen auf einer schwimmenden Bühne während der Würzburger Hafenfestspiele - all dies und mehr wird in Würzburg geboten. Eine weitere beliebte Veranstaltung ist das Mozart Festival, bei dem „Serenade Nr. 13“ in entspannter Atmosphäre im Hofgarten der Residenz aufgeführt wird.

Über die Stadt

Die Entfernungen innerhalb der Würzburger Innenstadt können bequem zu Fuß zurückgelegt werden. Sportliche Menschen können alle Ziele mit dem Fahrrad erreichen. Es gibt keinen Mangel an Sportmöglichkeiten in der Stadt; Es gibt Rad-, Lauf- und Inlineskating-Routen, die entlang des Mains oder durch die Weinberge führen. Die Universität bietet ein breites Spektrum an sportlichen Aktivitäten, von Capoeira bis Yoga.

Kultureller Beitrag der Universität

Die JMU kommt auch der Stadt und der Region kulturell zugute: Konzerte des Instituts für Musikforschung oder Ausstellungen in den Museen der Universität bereichern die Kulturszene. Für die breite Öffentlichkeit organisiert die Universität Vorlesungen, Lesungen und andere öffentliche Veranstaltungen. Darüber hinaus gibt es Labore für Schüler, eine Kinderuniversität, eine Schüleruniversität und Studienprogramme für Senioren. All diese Veranstaltungen zusammen mit anderen kulturellen Angeboten und Freizeiteinrichtungen in Würzburg - Theater, Konzerte, Open-Air-Festivals und Weinfestivals - schaffen ein attraktives Umfeld zum Leben und Arbeiten.

133815_Wurzburg.jpgFoto mit freundlicher Genehmigung der Julius Maximilians Universität Würzburg

Standorte

Würzburg

Address
Sanderring 2
D-97070 Würzburg, Bayern, Deutschland