Keystone logo
Universitat de Barcelona Master in Atomistic and Multiscale Computational Modelling in Physics, Chemistry and Biochemistry
Universitat de Barcelona

Master in Atomistic and Multiscale Computational Modelling in Physics, Chemistry and Biochemistry

Barcelona, Spanien

1 Years

Englisch, Spanisch

Vollzeit

19 Jun 2024

Sep 2024

EUR 28 / per credit *

Auf dem Campus

* Pro Kreditpunkt I 82 Euro für Studenten, die keine EU-Bürger sind und derzeit nicht in Spanien wohnen I Gebühren für das Studienjahr 2023-2024

Einführung

In den letzten Jahren gab es enorme Entwicklungen bei der Konstruktion von Supercomputern. Die Zunahme der Rechenleistung hat die Untersuchung physikalischer und chemischer Prozesse von Interesse mit Hilfe von Multiskalenmodellen und Computersimulationstechniken in Bezug auf die Systemgröße (Längenskala) und die Dauer des Prozesses (Zeitskala) auf der Grundlage der beteiligten atomaren und molekularen Elemente möglich gemacht.

Dieser theoretische Ansatz hat ein hohes Maß an Zuverlässigkeit erreicht und ist zu einem grundlegenden Instrument für die Analyse und das Verständnis der Struktur und der Eigenschaften komplexer Systeme und Prozesse geworden. Andererseits stellen fortgeschrittene Informatikkenntnisse, die Programmierung von Verwaltungsinstrumenten und die Analyse großer Informationsmengen eine notwendige Ergänzung der wissenschaftlich-technischen Ausbildung in einem Arbeits- und Forschungsumfeld dar, das zunehmend von Computeranwendungen beherrscht wird.

Das Hauptziel des interuniversitären Masterstudiengangs Atomistic and Multi-Scale Computational Modelling in Physics, Chemistry, and Biochemistry besteht darin, eine spezialisierte Ausbildung in der Anwendung von Rechenwerkzeugen zur Untersuchung physikalischer, chemischer und biochemischer Probleme zu vermitteln, bei denen die Struktur und die Eigenschaften der Materie auf atomarer oder molekularer Ebene von Bedeutung sind.

Zu diesem Zweck erwerben die Absolventen dieses Masterstudiengangs allgemeine und spezifische Kenntnisse über die verschiedenen theoretischen Modelle und Simulationstechniken, die zur Beschreibung eines bestimmten Systems erforderlich sind, je nach dessen Größe und Zeitskala, in der der Prozess oder die Eigenschaft von Interesse stattfindet.

Die Studierenden werden darin geschult, die notwendigen Programmierwerkzeuge und -kenntnisse zu nutzen, um die erlernten Simulationstechniken anzuwenden, wobei sowohl Standard-Computerpakete als auch die Programmierung der erforderlichen Anwendungen zum Einsatz kommen.

Admissions

Lehrplan

Programmergebnis

Studiengebühren für das Programm

Über die Schule

Fragen